Feierlicher Abschluss im Audi Hangar

09. Dez 2019

Weihnachtsfeier mit 223 Mitarbeitern und deren Familien.

Weihnachtsfeier 2019 - Die Jubilare
Weihnachtsfeier 2019 - Die Jubilare

52 Mitarbeiter der Autozentrum Dobler Belegschaft wurde für über 10 Jahre Betriebszugehörigkeit von Geschäftsführer Hans Herrmann (im Vordergrund rechts) geehrt. Ihm zur Seite der „Altersjubilar“ des Abends, Wilhelm Orawa, der seit 45 Jahren im Autozentrum beschäftigt ist.


Im Autozentrum Dobler blicken Geschäftsleitung und Führungskräfte der einzelnen Abteilungen auf ein erfolgreich verlaufenes Jahr 2019 zurück. Und dieser Entwicklung soll sich das Folgejahr nahtlos anschließen, wie bei der Betriebsfeier des größten Autohauses im Enzkreis mehrfach betont wurde.

Große Erwartungen knüpfen die Verantwortlichen des mittelständischen Unternehmens mit bald 100-jähriger Historie in Mühlacker und 35-jähriger Zugehörigkeit zur Heilbronner Autohaus-Gruppe Mulfinger an die Umsetzung der Flächenerweiterung im Bereich des benachbarten heutigen Lidl-Areals. Ein erster Schritt in diese Richtung wurde in diesem Monat bereits vollzogen: Ein angrenzendes Grundstück konnte erworben und nach dem Abbruch des alten Wohnhauses zum Kundenparkplatz mit 25 Stellplätzen umgewidmet werden.

Dobler-Geschäftsführer Hans Herrmann überließ nach der Begrüßung der rund 223 Mitarbeiter mit vielen ihrer Familienangehörigen im „Audi-Hangar“ die weitergehenden Informationen aus den Abteilungen den jeweilig dort Verantwortlichen. So berichtete aus der Audi-Sparte Dieter Bürklin von einer gut 15-prozentigen Absatzsteigerung sowohl im Groß- als auch im Einzelkundengeschäft. Er äußerte sich zuversichtlich, daran auch im Folgejahr anknüpfen zu können, wobei große Erwartungen an das Neugeschäft mit elektrischer Antriebstechnik geknüpft würden.

Gleiches gelte für die Volkswagen-Sparte, wie Werner Csambor ausführte. Aktuell befinde man sich zwar noch in der Phase der Markteinführung des neuen Golf 8, der aber wohl der letzte Golf mit Verbrennungsmotor sei. Angekündigt seien vom Konzern in den kommenden Jahren 28 neue Stromer-Modelle.

Aus ihrer Sicht erfreulich zufriedenstellende Bilanzen mit gleichsam positiven Erwartungen für 2020 vermittelten auch die Abteilungsleiter der Marken Skoda und Seat, des Gebrauchtwagenvertriebs, vom Werkstatt-Service sowie des Teile-Dienstes. Alle Sprecher betonten zudem den ausgeprägten Teamgeist im gesamten Unternehmen, worauf der Erfolg des Hauses letztendlich fuße. Ganz nach dem Unternehmensleitbild, das immer wieder auf die Leinwand gebeamt wurde: „Ehrlichkeit, Zuverlässigkeit, Mut und Vertrauen sind die Grundwerte unseres Denkens und Handels gegenüber Kunden und Mitarbeitern“.

Und diese werteorientierte Firmenkultur gelte bereits für den beruflichen Nachwuchs, wie die Ausbildungsleiter Julia Lata und Florian Brandhuber unterstrichen. Ihren Ausführungen zufolge befänden sich im Autozentrum Dobler aktuell jeweils 18 Kraftfahrzeug- und kaufmännische Jugendliche sowie einer im Bereich Lagerlogistik in der Ausbildung. Allen würden zudem überbetriebliche Praktika geboten, etwa innerhalb der Mulfinger-Gruppe oder auch extern, wie zuletzt ein junger Kollege eine Zeitlang in Dublin bei der Windsor Motor Group hospitiert habe. Für die zunehmenden digitalisierten Geschäftsprozesse ist das Autozentrum Dobler bestens gerüstet. Hierfür unterstützen viele junge Nachwuchskräfte, wie u. a. auch 4 Bachelor- und Masterstudierende.

Autor: Norbert Kollros.

Wenn Sie auf das Video klicken, wird eine Anfrage mit Ihrer IP-Adresse an Youtube bzw. Google gesendet. Datenschutzinformationen