Spannende Audi e-tron¹ Testfahrtaktion: Priority Boarding.

28. Feb 2019

Sie sind in die Welt der Elektromobilität eingetaucht und haben unseren Audi e-tron¹ als einer der Ersten Probe gefahren - noch vor der offiziellen Markteinführung.

Wir haben unseren Kunden die Möglichkeit geboten, den ersten rein elektrischen Audi vom 18. bis 23. Februar 2019, also noch vor der offiziellen Markteinführung, Probe zu fahren. Dafür haben wir exklusiv für Sie insgesamt vier Audi e-tron¹ inkl. Charging Service Ladekarten bereitgestellt. Zahlreiche Teilnehmer haben die Chance genutzt und hatten spannende Einblicke in die Welt der Elektromobilität. Mit Hilfe der Ladekarten konnten sie auch bei den vielen E-Ladestationen in den Städten und an den Autobahnen die Fahrzeuge wieder kostenfrei aufladen und somit die Alltagstauglichkeit ausgiebig testen. 30 Minuten genügen, um die Hochvoltbatterie des Audi e-tron¹ für eine langstreckentaugliche Reichweite aufzuladen – dabei nutzt der Audi e-tron¹ eine Ladeleistung von bis zu 150 kW. Auf der Audi Website können Sie außerdem den Reichweiten-Kalkulator* nutzen. Dieser berücksichtigt Ihr persönliches Fahrprofil (Stadt / Überland / Autobahn) und weitere Faktoren wie Fahrmodus (auto / efficiency / eco), Außentemperatur sowie Felgengröße.

Die Teilnehmer der Testfahrtaktion waren sehr von der Kraft von 360 PS (265 kW) bzw. 408 PS im Boost beeindruckt, da sich diese "wirklich sofort" entfaltet! "Sogar im Rückwärtsgang spürt man das große Drehmoment", so einer unserer Teilnehmer. Und für die optimale Traktion sorgt eine neue Generation des quattro-Antriebs, der sich bei Bedarf zuschaltet.

Der Audi e-tron¹ ist zudem das erste Serienmodell, in dem der virtuelle Außenspiegel (optional erhältlich) zum Einsatz kommt. Der flache Träger reduziert die Fahrzeugbreite gegenüber einem herkömmlichen Außenspiegel um 15 cm und damit auch den Luftwiderstand und das Windgeräuschniveau. Eine kleine Kamera projiziert die Bilder digital auf kontraststarke OLED-Displays ins Innere. Insbesondere bei Dämmerung und in der Nacht erkennen Sie trotz Scheinwerferreflexionen rückwärtige Fahrzeuge gestochen scharf. Wie das genau aussieht, haben wir Ihnen bereits in einem Video auf unserer Facebook-Seite gezeigt.

Diese Webseite verwendet Werkzeuge, um das Besucherverhalten zu analysieren. Dazu werden auch Cookies eingesetzt. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzinformationen