Ausfahrt mit dem e-tron

05. Mär 2020

Wir waren mit einem Elektroauto im Stau auf der Autobahn, hatten das Auge ständig auf der Reichweitenanzeige und haben Ladesäulen gesucht - um dann bei Regen das Auto wieder aufzuladen.

Audi e-tron Reichweiten-Zone
Audi e-tron Reichweiten-Zone

Folgendes Szenario: Man ist Besitzer eines Elektroautos und wird für einen Abend zur Verwandtschaft eingeladen, die jedoch in einem Mehrfamilienhaus ohne Lademöglichkeit wohnt. Die Herausforderung: Die Verwandtschaft wohnt in Tauberfranken, d. h. abends 140 km hin und am nächsten Morgen wieder 140 km zurück zur Arbeit fahren – mit dem „kleineren“ Audi e-tron, dem e-tron 50 quattro¹.

Audi e-tron 50 quattro¹Audi e-tron 55 quattro²
Leistung: 313 PS (230 kW)Leistung: 408 PS (300 kW)
Reichweite nach WLTP: 276-336 kmReichweite nach WLTP: 365-436 km
Brutto-Batterie-Kapazität: 71 kWhBrutto-Batterie-Kapazität: 95 kWh
0-100 km/h: 6,8 s0-100 km/h: 5,7 s

Zu allererst: Als „nicht-täglich-Elektroauto“-Fahrer bekommt man da natürlich anfangs die sogenannte Reichweitenangst. Wie und wo lädt man denn dann überhaupt. Und komme ich auch rechtzeitig wieder zurück? Hier erfahren Sie (natürlich inkl. Beweisfotos) wie das funktionieren kann und wieso man bei solchen Unternehmungen wirklich keinerlei Bedenken haben muss.

Wir haben hier das Glück, an unserer Arbeitsstelle über 5 Ladesäulen zur Verfügung zu haben. Also den Audi e-tron¹ in der Mittagspause ran an die DC-Ladesäule, mit der man bis zu 25 kW laden kann. Nach dem Mittagsessen noch kurz über die myAudi-App die Zieladresse der Verwandtschaft in Tauberfranken eingegeben und nach Ladesäulen in der Nähe gesucht – PERFEKT: Nur 5 Gehminuten entfernt gibt es 2 Ladesäulen, die zu diesem Zeitpunkt auch beide verfügbar waren. Alternativ hat es 500 m weiter entfernt nochmal 2 Ladesäulen vorgeschlagen. Also wurde über die App das Ziel (also die Ladesäule) an das MMI Navigationssystem des e-tron¹ gesendet, sodass wir dann vollgeladen am Mittwochabend losfahren konnten, ohne alles nochmal ins Navi eingeben zu müssen.

Audi e-tron Zieleingabe myAudi
Audi e-tron Zieleingabe myAudi

Der Bordcomputer zeigte uns 219 km Restreichweite an, was auf den Kollegen Marc Fischer zurückzuführen ist :-) , denn der hat den e-tron¹ zuvor gefahren und beeinflusst natürlich mit seiner Fahrweise die Restreichweitenanzeige.

Tolles Feature: Das MMI Navigationssystem des Audi e-tron¹ zeigt auf der Karte immer einen blauen „Grenzbereich“ – dieser zeigt auf, bis wohin man mit der aktuellen Restreichweite fahren kann (siehe ganz oben).

Audi e-tron
Audi e-tron

Noch kurz ein Gastgeschenk in der Stadt gekauft, dann ab auf die B10 in Richtung Korntal-Münchingen. Auf der B10 gab es den typischen Feierabendverkehr, d.h. wir sind durchgehend mit dem ACC ("Abstandstempomat") gefahren. Kaum auf der A81 in Richtung Heilbronn angekommen, standen wir auch schon im Stau: 19 km abwechselnd „stockender Verkehr“ und „Stop & Go“. Da der e-tron¹ hier aber bei jedem erneuten Abbremsen rekuperiert (siehe Video unten) freut man sich jedes Mal, wenn im Bordcomputer „Charge“ angezeigt und die Restreichweite nicht so schnell verringert wird.

Audi e-tron im Stau
Audi e-tron im Stau
Audi e-tron im stockenden Verkehr
Audi e-tron im stockenden Verkehr

Danach, auf der A81 Heilbronn in Richtung Würzburg, konnte auch mal ab & zu zwischen 150 und 180 km/h gefahren werden. Und wer denkt, ein Elektroauto zu fahren wäre langweilig: Die leistungsstarken Elektromotoren bieten volles Drehmoment von Anfang an – ohne Zugkraftunterbrechung – und bringen einen in atemberaubender Dynamik nach vorne. Das Ergebnis: Fahrspaß pur mit Gokart Feeling. Alles andere als langweilig.

Angekommen an der AC-Ladesäule in Weikersheim zeigte der Bordcomputer noch 38 % Batteriekapazität sowie 96 km Restreichweite (Delta: 123 km zu Fahrtbeginn) an. In Wirklichkeit sind wir jedoch insgesamt 142 km in 2:01 h gefahren – bei einem durchschnittlichen Stromverbrauch von 28,2 kWh/100 km und einer Durchschnittsgeschwindigkeit von nur 70 km/h.

Audi e-tron Virtual Cockpit
Audi e-tron Virtual Cockpit

Dort wurde die Motorhaube, bzw. hier heißt es ja eher „Frontklappe“, aufgemacht und aus dem Ablagefach das werksseitige Mode-3-Ladekabel geholt. Mit diesem Kabel kann man an öffentlichen Ladesäulen bis zu 11 kW (AC) laden. Zu dieser Zeit hatte es jedoch in Strömen geregnet. Schon als Kind haben wir gelernt, dass Strom gefährlich ist. Besonders in Kombination mit Wasser. Trotzdem ist es völlig unbedenklich, ein Elektroauto z. B. bei Regen zu laden. Denn wenn Batterie und Ladestation der Norm entsprechen, fließt kein Strom, bevor der sichere Kontakt hergestellt ist. Also haben wir das Mode-3-Ladekabel in die Steckdosen der Ladesäule und des e-tron¹ eingesteckt und die e-tron Charging Card (RFID-Technik) auf das Kontaktfeld gelegt. Schon blinkte die Steckdose des Audi e-tron¹ in grün. Die myAudi App zeigte an, dass wir mit einer Ladeleistung von 10,1 kW „tanken“ und dass der e-tron¹ nach 4:10 h bzw. um 23:42 Uhr nachts wieder vollgeladen wäre. Wir hätten also theoretisch auch nachts wieder nach Hause fahren können, hätten wir keine Übernachtungsmöglichkeit gehabt.

Am nächsten Tag ging es um kurz vor 6 Uhr in der Früh wieder zurück nach Mühlacker. Die Batterie war längst wieder voll und der Bordcomputer zeigte 224 km Reichweite an. Da es kalt war, wurden nun auch mal „Stromfresser“ wie die Sitzheizung aktiviert und da die Autobahnen relativ frei waren, konnte auch mal längere Zeit über 170 bzw. 180 km/h gefahren werden. Auf der B10 von Korntal-Münchingen nach Mühlacker hat dann wieder das ACC (Adaptive Cruise Control) das Beschleunigen und Abbremsen im Berufsverkehr übernommen.

Bei der Rückfahrt waren es dann nur 1:38 h Fahrzeit. Aufgrund von viel Gegenwind und der freien Autobahn lagen wir bei einem relativ hohen Durchschnittsverbrauch von 33,4 kWh/100km und einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 84 km/h.

Audi e-tron Rest-Reichweite
Audi e-tron Rest-Reichweite
Audi e-tron Ankunft in Mühlacker
Audi e-tron Ankunft in Mühlacker

Fazit: Selbst beim kleineren Audi e-tron¹ war die Reichweitenangst unbegründet. Auf die Restreichweiten-Anzeige kann man sich sehr gut verlassen, auch wenn man mal schneller unterwegs ist. Mit der myAudi-App kann man sich stets die naheliegenden Ladesäulen anzeigen lassen, bei denen in unserem Fall auch immer Ladeplätze frei waren. Also war es auch kein Problem jemanden zu besuchen, der über keine Wallbox o. Ä. verfügt. Und das Beste: Elektroauto zu fahren macht echt Spaß!

Probieren Sie es mal aus und testen Sie unsere vielen VW, SKODA und Audi Elektroautos bei einer Probefahrt. Machen Sie sich selbst ein Bild.


¹ Stromverbrauch* kombiniert: 21,9 kWh/100 km; CO2-Emission* kombiniert: 0 g/km; Effizienzklasse: A+.

² Stromverbrauch* kombiniert: 22,0 kWh/100 km; CO2-Emission* kombiniert: 0 g/km; Effizienzklasse A+.

* Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird der WLTP schrittweise den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ) ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Dadurch können sich ab 1. September 2018 bei der Fahrzeugbesteuerung entsprechende Änderungen ergeben. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie unter www.audi.de/wltp. Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes.
Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, D-73760 Ostfildern oder unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

Diese Webseite verwendet Werkzeuge, um das Besucherverhalten zu analysieren. Dazu werden auch Cookies eingesetzt. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzinformationen